Alt text

Abgeschlossene Projekte

Übersicht über von der DZ BANK Stiftung in der Vergangenheit geförderte Lehrstühle, Stipendien und Veranstaltungen

 

 

Stiftungsprofessuren

Die Stiftungsprofessur "Financial Engineering und Derivate" am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) wurde im Jahr 2000 initiiert. Sie nahm mit der Besetzung durch Prof. Dr. Marliese Uhrig-Homburg im März 2002 ihren Lehr- und Forschungsbetrieb auf und wurde durch die Stiftung zehn Jahre gefördert. Die Stiftungsprofessur hatte das Ziel, durch Forschung und Lehre im Bereich Financial Engineering zum nationalen und internationalen Renommee des KIT beizutragen. Dies geschah durch Beiträge auf nationalen und internationalen Fachkonferenzen, durch Publikationen in ausgewiesenen nationalen und internationalen Zeitschriften.

Darüber hinaus wurde ein Forschungsnetzwerk aus internationalen Referenten und Gastwissenschaftlern zusammen mit regelmäßigen Finance-Seminaren etabliert. Nach einer positiven Begutachtung der Stiftungsprofessur im Jahr 2010 wurde die weiterführende Finanzierung des Lehrstuhls uneingeschränkt und mit Nachdruck empfohlen. Seit Auslaufen der Förderung seitens der DZ BANK Stiftung wird die Professur nunmehr aus den sogenannten 2012er Ausbaumitteln des Landes Baden-Württemberg am KIT weiterfinanziert.

 

Promotionsstipendien (Auswahl)

  • Nina Steffen, Georg-August-Universität Göttingen:
    Supply Chain Management im Agribusiness/Herausforderungen für Molkereigenossenschaften
     
  • Sovi Soviana, Justus-Liebig-Universität Gießen:
    Genossenschaften in der Entwicklungszusammenarbeit – Wettbewerb der Organisationsformen und Erfolgsfaktoren
     
  • Philipp Mohr, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel:
    Die Investmentkommanditgesellschaft unter besonderer Berücksichtigung des Anlegerschutzes
     

Konferenzen/Veranstaltungen

  • Institut für Genossenschaftswesen an der Universität Marburg: Kolloquium "Der Unterschied zählt - Alleinstellungsmerkmale der genossenschaftlichen Form wirtschaftlicher Kooperation" (2007)
  • Universität Wien: XVII. Internationale Genossenschaftswissenschaftliche Tagung (IGT) 2012 in Wien
  • Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre der Universität Bayreuth: 3. Bayreuther Ökonomiekongress zu dem Thema "Nachhaltiges Management im Zeitalter der Globalisierung" (2011)
  • Confédération Internationale des Banques Populaires (CIBP): 2. International Summit of Cooperatives 2014 in Quebec, Kanada

 

Sonstiges

  • Stiftung GIZ – Genossenschaftshistorisches Informationszentrum: Überführung der Bibliothek des Deutschen Raiffeisenverbandes e.V. in den Bibliotheksbestand der Stiftung GIZ
  • Institut für Genossenschaftswesen an der Universität Gießen: Forschungsprojekt "Risikomanagement in genossenschaftlichen Supply Chains – Integration von Finanz- und Vermarktungsansätzen"